Roger Gobron - Belgischer Maler 1899-1985

 

Über diese Seite

 

 

 

 

 

 

Wir weisen darauf hin, dass sich die hier von uns empfohlenen Seiten von Drittanbietern, d.h. außerhalb unserer Domain gelegenen Seiten sowie deren Inhalt, ändern können und naturgemäß außerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegen. Sollten Sie Probleme inhaltlicher oder technischer Art bemerken, teilen Sie uns dies über unser Support-Formular mit.

Wenn Sie einen Link auf unsere Seite setzen möchten, so würden wir das begrüssen. Wenn möglich, lassen Sie es uns bitte wissen. Ebenso, wenn Sie einen Artikel über Roger Gobron geschrieben haben sollten, damit wir unsererseits einen Link auf Ihre Seite setzen können.

 

Detail
Detail von Roger Gobrons Arbeitstisch

 

 

 

 

Links

 

 

 

 

 

 

www.alcyonfilm.com

 

Website der belgischen Film-, Video- und Kunst-Produktionsgesellschaft Alcyon Film. Als Roger Gobron 1985 starb, gründeten seine Witwe und sein Sohn Alcyon Film, zum Gedenken an den Maler. Alcyon Film produzierte auch den Film über Leben und Werk Roger Gobrons und publizierte die Monographie.

 

 

 

 

 

www.mariejogobron.com

 

Website der belgischen Dichterin Marie-Jo Gobron, der Witwe Roger Gobrons. Marie-Jo, geboren 1916, publizierte ihren ersten Gedichtband 1955. Gelegentlich verfertigt sie auch Collagen. Sie beendete gerade ihren ersten biographischen Roman.

 

 

 

 

 

Villa Montpellier

 

Link zu der Website Ferienhaus "Villa Montpellier" (befindet sich in Montpellier, im Süden von Frankreich). Die Villa, die im Sommer gemietet werden können, hat mit Werken von Roger Gobron eingerichtet.

 

 

 

 

 

www.cinetick.com

 

Website des unabhängigen Filmemachers Günter Klaucke. Günter, der auch Websites erstellt, ist der Webmaster unserer Homepage.

 

 

 

 

 

www.musees-gaumais.be

 

Website des Musées Gaumais, welches sich in der Region Gaume, der süd-östlichen Ecke Belgiens, befindet. Vom 26. Juni bis 3. Oktober 2004 findet hier im Museum von Virton eine wichtige Ausstellung mit Werken Roger Gobrons statt. Während seiner Kindheit, von 1900 bis 1911, lebte der Maler in dieser Region.

 

 

 

 

 

Li O Lait

 

Webseite des "Li O Lait", Kaffee und Tee Bar. "Li O Lait" ist in dem Haus von Brügge gelegen wo Roger Gobron lebte und malte von 1962 bis 1985.

 

 

 

 

 

www.cinergie.be

 

Deep Link zu des Website cinergie.be zu einer Seite über den Film "Portrait de mon père aquarelliste" (Portrait of my father watercolourist), ein Documentarfilm des Sohnes von Roger Gobron.

 

 

 

 

 

Anne-Michèle Hamesse

 

Deep Link zur Seite der belgischen Malerin und Schriftstellerin Anne-Michèle Hamesse, die den französischen Text für die Monographie Roger Gobron schrieb.

 

 

 

 

 

www.exhibitionsinternational.be

 

Website des »Exhibitions International« Vertriebs, der Bildbände über Kunst, Architektur, Photographie, etc. vertreibt, so auch die Monographie Roger Gobron.

 

 

 

 

 

www.artprice.com

 

Verfolgt Kunstauktionen, Auktionshäuser und Auktionskataloge. Diese Website enthält auch Biographien, Illustrationen und Signaturen von Künstlern, etc. Durch die Künstler-Suchmaschine kann man hier auch Roger Gobron finden.